„Aus den Geschichten entsteht das Bild eines jungen Mannes, der das Leben jedes Pferdes und jedes Reiters, dem er begegnet, zum Besseren wendet.“ William Reynolds

Buck Brannaman hat mit seinem Film „Buck – der wahre Pferdeflüsterer“ das Kinopublikum bewegt. Er war das Vorbild für Nicholas Evans berühmte Buchfigur „Der Pferdeflüsterer“ und Robert Redford holte ihn in sein Produktionsteam für die Dreharbeiten zum gleichnamigen Film. Seine einfühlsame Art, Mensch und Tier zu verstehen und wieder auf einen gemeinsamen Weg zu bringen, macht ihn auch in Deutschland zu einem geschätzten Trainer.

Der Doppelband porträtiert einen großen und zugleich bescheidenen Pferdemann, der geduldig seit Jahrzehnten die Botschaft des „Horsemanship“ weiterträgt. Belastet durch eine leidvolle Kindheit gelang es ihm, gerade durch die Arbeit mit den Pferden, seine eigenen Verletzungen zu heilen und positiv ins Leben zu schauen. Zusätzlich zu seiner Biografie berichten zwölf Pferd-Mensch-Paare von ihren persönlichen Erlebnissen und davon, wie Buck ihnen helfen konnte, ihren Weg zu finden und ihre Probleme zu überwinden.