Mit explorativem Testen können unerwartete Ereignisse, schwerwiegende Fehler und andere Risiken in Software aufgedeckt werden. Bei dieser Technik werden kleine, schnelle Analysen durchgeführt. Dabei wird jeweils auf den Erfahrungen der letzten experimentellen Analyse aufgesetzt.

Als Softwareentwickler oder Tester schärfen Sie mit explorativem Testen Ihre Fähigkeit,
Software zu analysieren. Mithilfe dieses Buchs lernen Sie, spontane experimentelle Tests durchzuführen, Ihre Beobachtungsgabe zu schärfen und dabei Ihren Arbeitsaufwand zu bündeln.

Der Inhalt des Buches ist in drei Teile gegliedert:

Teil 1 behandelt die Grundlagen des explorativen Testens. Sie lernen, anhand von Testcharter Ihre Analysen zu begleiten und die tatsächlichen Vorgänge zu verstehen, interessante Analysevarianten herauszufinden und das zu erwartende Verhalten der Software zu bestimmen.

Teil 2 beschreibt, wie Sie Software untersuchen, indem Sie Interaktionen, Sequenzen, Daten, Zeitabläufe und Konfigurationen ändern. Auf diesem Weg erfahren Sie, wozu Zustandsmodelle, Datenmodelle und Kontextdiagramme bei der Analyse nützlich sein können.

Teil 3 überträgt die vorgestellten Techniken auf ein Softwareprojekt. Sie können Ihre Fähigkeiten und die Techniken in den unterschiedlichen Kontexten (z.B. Embedded-Systeme, Webanwendungen, Desktopanwendungen) anwenden
und sogar zu Beginn eines Entwicklungszyklus einsetzen.

Dieses Buch bietet eine Fülle konkreter und praktischer Tipps, wie Software analysiert
werden kann, um ihre Möglichkeiten, Grenzen und Risiken herauszufinden.