Mein neues Leben und ich handelt von Leo, deren Eltern für ein Jahr nach Texas gehen. Auf keinen Fall will die Sechzehnjährige mit. Da zieht sie doch lieber mit ihrer Cousine Sabine in eine WG. Wenn diese nur nicht so spießig wäre! Das Freunde finden in der Schule läuft auch nicht so, wie Leo es sich vorgestellt hat. Und dann ist da noch Luke, der zu den unmöglichsten Zeiten in ihrem Leben auftaucht. Was für Geheimnisse verbirgt er?

Ich habe "Mein neues Leben und ich" an einem Nachmittag gelesen. Maja von Vogel schreibt angenehm flüssig, so dass der Text sich in einem Rutsch runterlesen lässt. Dabei stellt sie die Charaktere und Beziehungen realistisch dar. Sehr gut gefallen hat mir die Schilderung von Leos Ängsten und auch die Schwierigkeiten, die sie in der WG erwarteten. Von Putzplänen über Partys wird nichts ausgelassen, was Jugendliche erleben, wenn sie von zu Hause ausziehen. Die Autorin beschreibt auf lockere Art und Weise die Gedanken einer 16-Jährigen, und schafft es, die ganze Zeit Spannung aufrecht zu erhalten.

Ich würde dieses Buch allen weiblichen Jugendlichen als Sommerlektüre empfehlen, die einen angenehmen Nachmittag am Strand oder zu Hause auf der Couch verbringen möchten.