Neben den Grundlagen der objektorientierten Programmierungwie Klassen, Vererbung und dynamische Bindung behandeltdieses Buch Fragen des objektorientierten Entwurfs, zeigttypische Anwendungsmuster von Klassen undgibt Hinweise f}rn}tzliche Programmiertechniken. Es zeigt, wof}r sichobjektorientierte Programmierung eignet, welche Problememan mit ihr l-sen kann und f}r welche man besserkonventionelle Mittel benutzt.Objektorientiertes Programmieren ist Programmieren imGro en. Man kann zwar die Prinzipien an kleinen Beispielenerkl{ren, aber um die M{chtigkeit und Eleganz dieser Technikzu verstehen, mu man gro e Beispielestudieren. Daherenth{lt dieses Buch als realisitische Fallstudie dievollst{ndige Implementierung eines Fenstersystems miterweiterbarem Text- und Grafikeditor.Als Programmiersprache wird Oberon-2 verwendet, einean derETH Z}rich aus Pascal und Modula-2 hervorgegangene Sprache.Nebenmodernen Prinzipien der Softwaretechnik wie strengeTypenpr}fung, Modularit{t und Objektorientiertheitzeichnet sich Oberon-2 durch besondere Einfachheit aus. WerPascal oder Modula-2 beherrscht, kann Oberon-2-Programmeohne Schwierigkeit lesen. Oberon-2-Compiler f}r verschiedeneRechner sind kostenlos von der ETH Z}rich erh{ltlich. Auchder Quellcode in diesem Buch enhaltenen Fallstudie istkostenlos zubeziehen.