Mathematik und Lyrik, „Zahlen und Zeilen“ zusammenbringen?
Hier geschieht gerade dies. Einem kurzen mathematischen Text steht jeweils ein Gedicht gegenüber, das wesentliche Aspekte der mathematischen Aussage in der ihm eigenen Welt spiegelt, hinterfragt oder ergänzt. Dem Reichtum mathematischer
Themen entspricht auf der Lyrikseite eine gleichermaßen farbige Vielfalt von Formen und Inhalten. Die Bezüge zwischen den mathematischen Texten und ihren Partnergedichten erschließen sich in vielen Fällen sofort. Verborgene oder rätselhafte fordern die Phantasie heraus. Um die Texte zu verstehen, bedarf es
nicht besonderer mathematischer Kenntnisse, öfter jedoch einer gefestigten Vertrautheit mit der mathematischen Denkweise.